App nutzen, laden, losfahren

Die Stadtwerke Bochum machen Fahrern von E-Autos das Leben leichter – mit der Stadtwerkedrive-App.

In einer Stadt wie Bochum sind Elektroautos eine gute Alternative. Denn die Ladeinfrastruktur ist in den vergangenen Jahren erheblich gewachsen. Alleine die Stadtwerke betreiben inzwischen 200 Ladepunkte. Außerdem bieten sie über das Lade Paket die Möglichkeit an, eine Wallbox für die eigene Garage oder das Carport zu pachten. Aktuell wird auch der Kauf privater Ladeinfrastruktur mit bis zu 1.000 Euro vom Land NRW unterstützt – das sind bis zu 50 Prozent der Ausgaben. Und wenn Sie als E-Autofahrer öffentliche Ladesäulen ansteuern möchten? Dann können Sie in Kürze die Stadtwerkedrive-App nutzen.

Kostenloser Service

Die kostenlose App steht mit den ersten Funktionen bald zum Downloaden bereit. Direkt nach dem Start der App können Sie nach Ladestationen in Ihrer Nähe suchen. Dabei lassen sich die Angaben nach verschiedenen Kriterien filtern, zum Beispiel: Welche Steckervariante verwenden Sie? Wollen Sie Wechselstrom (AC) laden, oder ist Ihr Elektroauto für Schnellladesäulen mit Gleichstrom (DC) ausgerüstet? Perspektivisch werden die Bochumer Kunden über die Stadtwerkedrive-App sogar Ladepunkte reservieren können, um unnötige Wartezeiten an der Säule zu vermeiden und besser planen zu können. Gleichzeitig wird mit der App das Bezahlen des geladenen Stroms unkomplizierter – die Stadtwerkedrive-Ladekarte aus Plastik brauchen Sie nicht mehr. Das Smartphone reicht. Außerdem können Sie bei auswärtigen Säulen die Preise schon vor dem Laden in Ihrer App einsehen.

Laden am Arbeitsplatz

  • Nicht jeder hat die Möglichkeit, sein Fahrzeug zu Hause zu laden. Neben den zahlreichen öffentlichen Ladestationen gibt es auch die Möglichkeit, beim Arbeitgeber zu laden. Die Stadtwerke Bochum haben attraktive Lösungen für das Laden am Arbeitsplatz.