Längster Tag 2019

Die Sommersonnenwende markiert den kalendarischen Sommeranfang und damit den längsten Tag bzw. die kürzeste Nacht des Jahres.

1.050 Minuten dauert in NRW der längste Tag des Jahres – 17,5 Stunden. Am 21. Juni steht die Sonne auf der Nordhalbkugel am höchsten. Der längste Tag des Jahres ist damit in Hamburg um mehr als eine Stunde länger als in Zürich. Am nördlichen Polarkreis geht die Sonne dann nachts gar nicht unter. Nach der Sommersonnenwende werden die Tage wieder kürzer.

Hätten Sie's gewusst? In der Regel wird der 21. Juni als längster Tag des Jahres festgeschrieben. Die Sonnenwende kann jedoch auch auf den 20. oder den 22. Juni fallen. Das letzte Mal, dass die Sonnenwende in Deutschland auf den 20. Juni gefallen ist, war im Jahr 1896. Eine Sonnenwende am 22. Juni war das letzte Mal in Deutschland im Jahr 1986. Die nächste Sommersonnenwende, die auf den 20. Juni fällt, erwartet uns bereits im Jahr 2020, 17 Minuten vor Mitternacht.