Was bringt ein BHKW?

Blockheizkraftwerke (BHKW) werden immer beliebter, und das aus gutem Grund.

Die modular aufgebauten Anlagen sind besonders effizient, weil sie in der Regel einen Wirkungsgrad von über 90 Prozent haben.

Das heißt, vom eingesetzten Energieträger – in diesem Fall Gas – geht kaum etwas verloren. Das hängt mit dem Prinzip der sogenannten Kraft-Wärme-Kopplung zusammen. Während nämlich ein Generator den benötigten Strom erzeugt, wird parallel die Abwärme ins Heizsystem eingespeist und kann zum Heizen oder für die Warmwasserbereitung genutzt werden.