Intersolar 2012: Größte Solarmesse der Welt eröffnet

Am gestrigen Mittwoch hat die Intersolar 2012 in München ihre Tore geöffnet. Zahlreiche Aussteller aus aller Welt zeigen die neuesten Entwicklungen rund um Photovoltaik und Solarthermie.

Die weltweit größte Fachmesse der Solarwirtschaft findet vom 13. bis 15 Juni auf dem Gelände der Messe München statt. Rund 2.000 Aussteller stellen ihre Produkte und Dienstleistungen in den Bereichen Photovoltaik und Solarthermie vor. Bereits seit Montag hatten internationale Fachleute die Themen und Trends der Branche im Rahmen einer Konferenz diskutiert.

And the Intersolar Award goes to …

Erstmals steht auf der Messe auch das Thema Elektromobilität im Zentrum der Aufmerksamkeit: Eine neue Sonderschau informiert über mobile Speicher und präsentiert Kombinationen von Photovoltaik-Carports, Ladestationen und Elektrofahrzeugen. Probefahrten mit Elektrofahrzeugen ergänzen das Programm.

Highlight der Messe wird auch dieses Jahr die Verleihung des Intersolar Award sein. Der Innovationspreis feiert bereits sein fünfjähriges Bestehen und wird von der Intersolar Europe in Kooperation mit dem Bundesverband Solarwirtschaft (BSW Solar) verliehen. Eine unabhängige Jury von Experten aus Wissenschaft, Industrie, Forschung und Fachmedien wählt bis zu drei Gewinner in den Kategorien „Photovoltaik“, „Solarthermie“ und „PV Produktionstechnik“.

Das Image einer ganzen Nation

Der BSW Solar betonte bereits im Vorfeld der Messe, dass die Solarbranche wichtige Meilensteine erreicht habe. So habe der auf dem heimischen Hausdach produzierte Strom den Marktpreis von Strom für Verbraucher jetzt schon unterschritten. Außerdem äußerte der Verband die Hoffnung, dass die Politik die Solarförderung nicht so stark kürzen wird wie angekündigt. Der Hintergrund: Zeitgleich zur Messe findet ein Vermittlungsausschuss von Bundestag und Bundesrat zu ebendiesem Thema statt.

Carsten Körnig, Hauptgeschäftsführer des BSW Solar erklärte: Die Bundesregierung kann der Weltöffentlichkeit jetzt beweisen, dass sie es mit der Energiewende ernst meint und ihren Führungsanspruch bei der Entwicklung der Erneuerbaren Energien verteidigt. Ein weiterer kraftvoller Ausbau der Solarenergie ist für das Gelingen der Energiewende im Strom-, Wärme- und Mobilitätssektor unverzichtbar. Daran hängt das Image einer ganzen Technologienation“.